.

Aufstände in Indien wegen Wasserknappheit. - 15.09.2016

Die letzten drei Jahre brachten jeweils wieder einen weltweiten Temperaturanstieg mit sich. Vor allem in den Schwellenländern ziehen die Hitzerekorde Dürre nach sich. In Indien kommt es deshalb nun sogar zu Verteilungskämpfen ums Wasser.

Weiter ...

Gentechnik ernährt die Welt?

„Gentechnik kann den Hunger in der Welt besiegen" - dieser Behauptung der Gentechnikbefürworter begegnet man häufig. Doch wie wird diese Aussage begründet? Der Artikel zeichnet die Argumentationszusammenhänge nach, in denen das „Welternährungs-Argument" eingebettet ist. Sie sollen eine breite Durchsetzung des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen legitimieren. - Birgit Peuker, Dezember 2011

Weiter ...

Welche ökologischen Auswirkungen hat der Fleischkonsum?

Die weltweite Fleischproduktion steigt an, der Landverbrauch ist Begrenzt, die Bergregionen eignen sich nicht zur Tierhaltung, der Wasserverbrauch nimmt zu ... Aber handeln wir? - Auszug aus der Ökologiebroschüre von Swissveg, erstellt im Dezember 2016

Weiter ...

Wasser fürs Leben - Wasser für Menschen

Wasser ist Bestandteil aller Ökosysteme und Lebensgrundlage aller Menschen. Der Umgang mit diesem für die Natur und uns Menschen zentralen Rohstoff muss verbessert werden, damit genug Wasser für alle vom Süßwasser dominierten Ökosysteme, für den Grundbedarf aller Menschen, für die Nahrungsmittelerzeugung und für die industrielle Verwendung zur Verfügung steht.

Weiter ...

Der blaue Planet - Wassernot

Wenn man die Erde aus dem Weltall betrachtet, wird klar, warum sie der Blaue Planet genannt wird. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. 97,5 Prozent der riesigen Wassermassen befinden sich jedoch in den Ozeanen. Sie sind salzhaltig und für den Großteil der Lebewesen nicht nutzbar.

Weiter ...

Trotz Rohstoffreichtum bettelarm – Wer profitiert vom Hunger?

Bono, bekannt als Kämpfer gegen die weltweite Armut, hat sich längst mit Monsanto verbündet. Jetzt ist nur noch das Wimmern der Hungerkinder zu hören, leider haben diese keinen PR-Manager, der sich ihrer annimmt. Nein, sie sind nicht so wichtig für die Staatsoberhäupter dieser Welt, denn sie sind nicht im Besitz von Rohstoffen. Und da, wo Hunger herrscht, da gibt es manchmal auch Diktatoren. Und oft waren es Staatsmänner aus dem Westen, die erst diese Diktatoren zu dem machten, was sie waren, und wenn sie nicht mehr gehorchten, wurde wieder ein Putsch organisiert, und dies nicht nur in Afrika, sondern auch in Indonesien und anderen Ländern.

Weiter ...
Powered by Papoo 2016
2389 Besucher